Konsum

Modul 7A: Ökologischer Rucksack Klasse 7–9

Was ist ein ökologischer Rucksack? Ist es wieder eins dieser neuen „ökologischen“ Produkte die zur Zeit so in Mode sind?
Nein ganz im Gegenteil. Den ökologischen Rucksack trägt jeder Mensch auf dem Rücken wenn er einen Gegenstand oder ein Produkt kauft, von der Schultasche bis zum Goldring.
Wir alle können aber versuchen das Gewicht innerhalb tragbarer Grenzen zu halten. Das ist gar nicht so einfach. Denn in diesem unsichtbaren Rucksack ist allerhand verpackt: Nämlich der Natur- und Energievierbauch der in den den gesamten Lebensweg, von der Rohstoffgewinnung bis zum Kauf und anschließender Entsorgung investiert ist.
Innerhalb des Programms soll den Schülern ein erster Eindruck von zukunftsfähigen Lebensstilen vermitteln werden. Sie entdecken Möglichkeiten ihren Naturverbrauch in tragbaren Grenzen zu halten ohne auf etwas verzichten zu müssen.
Als Ganztagsangebot verbunden mit einem Ausflug zum Erlebnisweg „Mit dem ökologischen Rucksack durch den Blieskasteler Wald“ an der Kurklinik Blieskastel.

Modul 7B: „Robinsons Insel“4, 5-9

Was wäre wenn wir als Gruppe auf einer einsamen Insel stranden würden und nichts mehr hätten, außer den Kleidern die wir im Augenblick tragen?
Kein Handy, kein Supermarkt und auch kein Internet: Wie kann man ohne all das trotzdem überleben? In Kleingruppen entwickeln die Schüler eine Überlebensstrategie und stellen anschließend Regeln auf, wie sie sich das harmonische Zusammenleben in dieser Welt vorstellen würden.

Modul 7C: „Upcycling“-Werkstatt Klasse 2-4; 5-9

Wie aus alten Joghurtbecher, alten Zeitungen oder Tapetenresten, pfandfreien Plastikflaschen (z.B. Saft) und auch kaputter Kleidung wieder neue brauchbare Dinge werden, erleben wir in der „Upcycling“-Werkstatt. Kleingruppen oder auch jeder für sich entwickeln neue Sachen aus Gegenständen oder Materialien die wir eigentlich als „Müll“ bezeichnen würden.
In Absprache mit den Umweltpädagogen eventuell Material von den SchülerInnen Zuhause sammeln lassen und mitbringen.

 

 

Nachhaltige Kosmetik:

Modul 7D: Kosmetik – Mensch bist Du schön! Einführung Klasse 5-7

Jeden Tag benutzen wir sie, aber wissen wir eigentlich was wir uns da jeden Morgen ins Gesicht schmieren? Nach einer Einführung zu Geschichte und Anwendungsbereichen von Kosmetik, darf jeder sein Lieblingsprodukt näher unter die Lupe nehmen und bei einer Internetrecherche näheres über die Inhaltsstoffe in Erfahrung bringen.

Modul 7E: Naturkosmetik selbst gemacht Klasse 5-7

Nachdem wir verschiedenen natürliche Rohstoffe zur Herstellung von Kosmetik kennen gelernt haben, wird im Anschluss die eigene Kosmetik (Lippenbalsam) aus natürlichen Rohstoffen hergestellt. Bei einem Salz-Öl-Peeling oder einer Honigmassage wird „Spohns Haus“ zur Wellnessoase.

 

 

Nachhaltiger Tourismus:

Modul 7F: Nachhaltige Urlaubsreise Klasse 7-9

Eine Postkarte aus dem Urlaub… Sonne, Strand und Meer, 3-Sterne-Hotel-Luxus oder Urlaub auf Balkonien. Wie kann man seine Urlaubsreise nachhaltig gestalten ohne gleichzeitig auf etwas verzichten zu müssen? In Kleingruppen werden Alternativen erarbeitet, vorgestellt und diskutiert.

Modul 7G: Souvenirs aus dem Urlaub Klasse 6-7

Eine Tasche aus Waranleder, eine Gürtel aus Krokodil, in Schnaps eingelegte Schlangen –der WWF-Artenschutzkoffer ist mit skurrilen Mitbringseln gefüllt, die auf Grund des Washingtoner Artenschutzabkommens beschlagnahmt wurden. Was es damit auf sich hat und wie man dem Ausrotten von Arten durch unbedacht erworbene Souvenirs Einhalt gebieten kann, erfährt man in diesem Workshop.

 

 

Nachhaltige Mobilität:

Modul 7H: Mein Traumauto Klasse: 2-4

Nach der Theorie kommt immer die Praxis. Allerdings dauert es bis zum Führerschein noch lang. Den Traum vom eigenen Auto kann man aber heute schon verwirklichen. Natürlich nur im Modell. Eine Papierrolle wird mit Pappreifen versehen und mit der Wunschfarbe „lackiert“. In Gemeinschaftsarbeit entstehen noch ein paar Kulissen und Straßen für die so entstandenen Flitzer. In einem Simulationsspiel lässt sich erkennen, wie Stau entsteht und wie durch Fahrgemeinschaften, Car-Sharing oder Öffentliche Beförderungsmittel das Verkehrschaos in Grenzen hält.

Modul 7I: Mobilität und Klima 5-7

In Kleingruppen werden Themen, wie die historische Entwicklung der Mobilität, der Zusammenhang zwischen Kohlendioxidausstoß und Verkehr sowie Emissionen einer Urlaubsreise erarbeitet. Die Ergebnisse werden vor der Klasse präsentiert und diskutiert. Im Anschluss wird eine Zukunftsprognose für 2050 gesponnen.

 

 

Exkursionsangebote Klasse:
5-7 folgende Angebote sind möglich:

nachhaltige Mobilität im Biosphärenreservat Bliesgau 5-9

Bei einer Exkursion mit einer Natur- und Landschaftsführer(in) des Biosphärenreservat Bliesgau zum Europäischen Kulturpark in Reinheim kann sanfter Tourismus aktiv getestet werden. Als besonderes Highlight der Tour darf ein Elektro-Fahrrad getestet werden.

Für Sekundarstufe kann außerdem die interaktive Handy-Rallye „Bliesgau-Bound“ mit der Station „Nachhaltige Mobilität“ genutzt werden.